Pflege auf der Intensivstation Allgemein, Viszeral- und Kinderchirurgie

Station 1014

Die Klinik für Allgemein, Viszeral- und Kinderchirurgie verfügt über die Intensivpflegestation 1014 mit 11 Beatmungsplätzen. Sie finden die Station auf der Ebene 1 in Bettenhaus 1.

Schwerpunkte der Klinik

Der pflegerische Schwerpunkt der Station 1014 ist die intensivmedizinische Betreuung von Patientinnen und Patienten nach großen abdominalchirurgischen Eingriffen. Die allgemeinchirurgische Klinik ist Bestandteil des UniversitätsKrebszentrums (G-CCC).

Die Pflegekräfte der 1014 betreuen Patientinnen und Patienten nach Eingriffen der

  • Tumorchirurgie der Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber)
  • Endokrine Chirurgie (Operationen an Schilddrüse, Nebenschilddrüsen und Nebennieren)
  • Minimal-invasive Chirurgie (Schlüssellochchirurgie)
  • Adipositaschirurgie
  • Kinderchirurgie und Kinderurologie (Diese Patient*innen werden in der Kinderklinik versorgt)

Besonderheiten der pflegerischern Versorgung

Auf den Stationen arbeitet eine große Anzahl von Pflegekräften mit einer Fachweiterbildung für Anästhesie und Intensivpflege. Pflegerische Fachexpert*innen für Wund- und Stomaversorgung (Wundmanagement und Stomatherapie) werden bei Bedarf hinzugezogen.

Kontakt

Stationsleitung

Axel Sundmacher

Kontaktinformationen

Ihre Zukunft in der Pflege

Wir suchen ständig nach Verstärkung für das Team des Pflegedienstes und freuen uns über Ihre Bewerbung. Es erwarten Sie verantwortungsvolle und interessante Aufgaben in allen Bereichen der Pflege mit vielfältigen beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten.

Folgen Sie uns